Welche Bereiche zählen zum Verkehrsrecht?

Als Kanzlei für Verkehrsrecht vertreten wir Sie bei allen Konflikten die im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr auftreten. Dazu gehören die klassischen Unfälle mit Sach- und Personenschäden, Straftaten, Ordnungswidrigkeiten und Bußgeldangelegenheiten, zugleich aber auch Probleme, die im Zusammenhang mit einem Fahrzeugkauf, -verkauf oder einer Fahrzeugreparatur auftreten. Weitere Schwerpunkte sind Fahrverbote, Entziehung des Führerscheins, strittige Aspekte im Zusammenhang mit Führerschein auf Probe, der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) zum Wiedererlangen des Führerscheins oder versicherungsrechtliche Probleme.

Welche Personengruppen vertreten wir?

Zu unseren Mandaten gehören hypothetisch beide Seiten der juristischen Auseinandersetzung, Geschädigte wie Verursacher eines Schadens. Egal ob Sie Halter oder Fahrer eines PKW, LKW, Motorrad oder Fahrrades sind, Jogger, Skater, Surfer oder einfach nur Passant, ob Sie als Kind oder Senior auf der Straße unterwegs waren, hier zu Schaden gekommen sind, einen Unfall verursacht haben oder nur fälschlich einer Schädigung bezichtigt werden, wir stehen an Ihrer Seite. Zugleich stehen unsere Dienste auch KFZ-Dienstleistern zur Verfügung, wie etwa KFZ-Werkstätten, Fahrschulen, Betreiber von Autowaschanlagen, Fahr- und Transportdiensten, Motorrad- und Autohändlern.
 
Aufgrund unserer Spezialisierung vor allem zu Fragen des Verkehrs- und Versicherungsrechtes können wir Ihnen detaillierte Auskünfte über das gesamte Spektrum der Verkehrsrechtes zusichern. Aber auch damit in Verbindung stehende Bereiche wie Zivilrecht, Straf- und Verwaltungsrecht, Aspekte der Verkehrsmedizin, Verkehrspsychologie oder der Verkehrsüberwachung werden von uns mit hoher Fachkenntnis beraten und juristisch verfolgt. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Sie wirklich einen Anwalt brauchen, helfen wir Ihnen gern bei der Entscheidung für den Nutzen einer ersten Konsultation. Für Notfälle steht Ihnen folgende Nummer zur Verfügung: 030 48490990